Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w009f8cd/blog/wp-includes/http.php on line 61
Arduino startklar machen… « Physical Computing

Arduino startklar machen…

Ok, nachdem man also nun das nigelnagelneue Arduino Board in seinen Händen hält und sicher ganz wunderlich bestaunt, wollen wir ja auch was damit anfangen. Bevor jetzt aber die Projektskizzen für den nächsten Supercomputer/Roboter/WasAuchImmer auf den Tisch geknallt werden, müssen wir erstmal die Arbeitsumgebung einrichten.

Auf der Seite http://www.arduino.cc/en/Main/Software findet ihr die Arduino IDE, dass ist die Entwicklungsumgebung in der man den Programmcode für den Mikrocontroller schreiben und ihn anschließend auf das Board übertragen kann. Also schnell die Version für euer Betriebssystem ausgewählt, runtergeladen und installiert.

Nach der Software braucht man leider auch noch ein paar Treiber, denn der USB-Anschluss von Arduino ist in der Welt der Mikrokontroller etwas sehr Ungewöhnliches. Normalerweise werden solche Chips über einen seriellen Port angesprochen, doch solche Ports sind bei modernen Rechnern, geschweige denn an den schicken Macs kaum zu finden, daher haben uns die Macher von Arduino uns einen großen Gefallen getan, indem sie einen Übersetzer von USB nach Seriell mit eingebaut haben. Und genau für diesen Übersetzer brauchen wir jetzt noch die Treiber, die man auch gleich im Installationsverzeichnis von Arduino unter drivers/ findet (FTDI). Sollte es Probleme mit diesen Treiber geben, kann man auch mal nach einer neuen Version auf der Herstellerseite suchen (http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm).

Startet man nun die Arduino Software sieht man diese Oberfläche:
Arduino IDE

Schön und gut, aber bevor wir gleich richtig in die Materie einsteigen, machen wir noch einen kleinen Testlauf. So sehen wir ob alles funktioniert und ihr macht gleich mal den Durchlauf wie man ein Programm auf’s Arduino überträgt.

Damit wir nicht erst noch den Code schreiben müssen, sind der Software zum Glück gleich ein paar Beispiele beigelegt. Diese Beispiele sind auch später noch für viele Projekte von Wert und bilden immer eine gute Basis um sich bestimmte Techniken anzuschauen, daher sollte man unbedingt wissen, wie und wo sie zu finden sind.

Arduino Beispiel laden

Für diesen ersten Durchlauf benutzen wir das Beispiel Digital > Blink, da es völlig selbständig läuft und nur eine einzige LED braucht um zu funktionieren. Praktischerweise ist diese LED auch gleich schon auf dem Arduino Board verbaut. Sobald ihr das Beispiel ausgewählt habt, seht ihr auch schon den Programmcode im Fenster - wer will kann ja schon mal schauen, wieviel er versteht.

Bevor wir den Code auf das Board überspielen können, müssen wir dieses zunächst per USB-Kabel an den Rechner anstecken. Sollte die grüne Power Led jetzt nicht leuchten, müsst ihr noch den Jumper neben dem USB Anschluss umstecken (von EXT auf USB).

Ist das Board im Betrieb, muss die Software noch wissen welches Board dran hängt und über welchen Anschluss das Board erreichbar ist.

Arduino Board auswählen

Ein neues, normales Arduino wird höchstwahrscheinlich ein “Diecimila” sein.

Die Auswahl des Seriellen Ports ist etwas schwieriger. Bei Windows ist es normalerweise der zuletzt hinzu gekommene COM Port (höchste Ziffer), bei MacOS trägt der Anschluss einen kryptischen Namen.

Der einfachste Weg mit Sicherheit den richtigen Port zu erwischen ist: Board nochmal abziehen, Serielle Ports im Menü merken, Board wieder einstecken und nochmal ins Menü schauen. Dann den neu hinzu gekommenen Anschluss nehmen (beim Mac kommen 2 hinzu, ihr braucht den wo ein tty im Namen steckt).

Arduino Port auswählen

Voila. Fehlt eigentlich nur noch 1 Klick um die Software auf das Arduino zu übertragen. Im Menü File oderüber den großen Button ziemlich weit rechts gibt es die Option “Upload to I/O Board”. Jetzt wird zunächst der Code kompiliert und anschließend auf den Chip im Arduino übertragen. Die Übertragung kann man sogar sehen, wenn die TX/RX Leds auf dem Board leuchten.

Kam keine Fehlermeldung habt ihr es geschafft, und die LED an Port 13 sollte in Kürze anfangen sich Ein und wieder Aus zu schalten.

Noch ein Hinweis für die Nutzer älterer Arduino-Boards: Bevor man den Code auf das Board übertragen kann, muss ein Reset stattfinden, dazu den kleinen Knopf neben dem großen Chip auf dem Board drücken. Jetzt nimmt der Chip für einige Sekunden ein neues Programm an.

Eine ausführlichere Anleitung und Einweisung in Arduino und die Software findet man auf der Webseite arduino.cc - dort allerdings nur in Englisch.

  • Stefan ich find dich super, dass du das alles so protokollierst…lg

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.